Stellungnahme zum Fluglotsenstreik in Frankreich


Liebe Mitglieder,

ich habe Euch allen bereits Anfang der Woche mitgeteilt, dass die angekündigten Arbeitskampfmaßnahmen der Air Traffic Controllers European Union Coordination (ATCEUC) in Europa und damit auch die angekündigten solidarischen Arbeitskampfmaßnahmen der GdF in Deutschland heute nicht stattfinden.

Trotzdem kommt es am heutigen Tage zu Streiks französischer Fluglotsen und damit zu Beeinträchtigungen des Flugverkehrs im französischen Luftraum.
Zu diesem Streik hat eine französische Gewerkschaft aus dem Dachverband der European Transport Foundation (ETF) aufgerufen.

Die französische Fluglotsengewerkschaft SNCTA und die GdF, welche beide dem Dachverband ATCEUC angehören, sowie ATCEUC selbst, distanzieren sich von diesen Arbeitskampfmaßnahmen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie bereits in der letzten Mitgliederinformation angekündigt, spitzt sich die Situation auf europäischer Ebene zu. Die EU-Kommission hält an ihrer starren Linie bezüglich der Vorgaben zur Regulierungsperiode 2 beharrlich fest. ATCEUC Gespräche mit hochrangigen EU-Vertretern über alle Ebenen blieben erfolglos. So geht sie weiterhin davon aus, dass der Luftverkehr in den nächsten 20 Jahren um 50 % steigen wird und nutzt diese These u. a. als Grundlage zur Festlegung der RP 2 Vorgaben. Die DFS liegt bereits jetzt ca. 11 % hinter den Vorhersagen zurück. Die EU-Kommission ist aber nicht mal bereit, die Verkehrsprognosen jährlich zu überprüfen und auf den tatsächlichen Verkehrswert anzupassen. Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie sich der 5-Jahresplan zu Lasten der Flugsicherungsorganisationen und deren Beschäftigen über den Zeitraum RP 2 (2015 bis 2019) von der Realität entfernt. Über weitere bedenkliche Auswirkungen hatten wir in der letzten BV-Mitteilung informiert.

Projekt MOSAIC – die Vision der Gewerkschaften und Berufsverbände für einen FAB

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Anhang findet Ihr den ersten Newsletter der MOSAIC Gruppe. In dieser Gruppe, die sich aus den ersten internationalen Abstimmungen zum FAB Central vor gut einem Jahr entwickelt hatte, entstand in kurzer Zeit eine Vision, wie der Single European Sky (und im Speziellen die so genannten Functional Airspace Blocks/FABs) Realität werden könnte und sollte.

Wie sich in der jüngeren Vergangenheit zeigte, lag MOSAIC, zumindest in Bezug auf die Ausdehnung des uns direkt betreffenden FAB, von Anfang an nicht so falsch. Derzeit schließt der FAB Central Europe, bis auf Italien, alle MOSAIC Flugsicherungen ein (also Benelux, Deutschland, Frankreich, Maastricht UAC und die Schweiz).

Termine stehen fest

Gewerkschaft der Flugsicherung setzt Streiks für die Dauer der Schlichtung aus

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hat die im Rahmen des Tarifkonflikts mit der Deutschen Flugsicherung GmbH (DFS) angekündigten Streiks ausgesetzt, nachdem die DFS uns am späten Vormittag über die Einleitung des Schlichtungsverfahrens informiert hatte.

Die GdF befindet sich nun bis zum Abschluss der Schlichtung in der Friedenspflicht. Die örtlichen Streikleitungen wurden umgehend über die neue Situation informiert. Wir fordern unsere Mitglieder hiermit dazu auf, ihren Arbeitspflichten weiterhin zu 100 Prozent nachzukommen.